Holzfenster und Holztüren richtig pflegen

Holzfenster und Holztüren sehen besonders nach dem Winter grau und verblasst aus. Das ist normal. Sie können mit etwas Aufwand, Ihre Fenster und Türen wieder wie neu erstrahlen lassen.

Holzfenster und Holztüren – Was ist zu beachten?

Als erstes nimmt man den Fensterrahmen in Augenschein. Alle Stellen, die grau aussehen, müssen gepflegt werden. Vor Beginn der Arbeiten sind die Fensterscheiben zu reinigen. Damit vermeiden Sie, dass die aufgebrachte Pflegekur später abgespült wird. Mit einem Tuch, auf dass Sie ein Holzpflegemittel, wie z.B. ein spezielles Holzöl, aufgebracht haben, behandeln Sie die ausgebleichten Stellen. Das Pflegemittel zieht schnell ein.

Prüfen Sie unbedingt auch die Metallbänder und Metallbeschläge der Holzfenster und Holztüren. Gerade diese Bauteile nehmen Schaden, wenn keine Schmierung mehr vorhanden ist, also Metall auf Metall reibt. Mit etwas Öl, z.B. Nähmaschinenöl, kann dies schnell beseitigt werden.

Holzfenster und Holztüren – Jedes Jahr neu streichen?

Sie müssen die Rahmen ihrer Holzfenster und Holztüren natürlich nicht jedes Jahr komplett neu streichen. Schauen Sie sich Ihre Fenster und Türen nach dem Winter etwas genauer an. Prüfen Sie die Holzfenster und Holztüren besonders auch auf Gängigkeit. Öffnen Sie dazu die Fenster und Türen vollständig. Beseitigen Sie mit einem Handfeger die Ansammlungen von Schmutz, Spinnweben und alles andere.

Verwenden Sie auf keinen Fall scharfe Reinigungsmittel. Besser ist ein Tuch, welches leicht mit Öl versehen ist. Damit reinigen Sie auch den inneren Rahmen. So gelangt Fett an alle wichtigen Bauteile der Holzfenster und der Holztüren. Das spezielle Holzöl dient dazu, dass ausgetrocknete Holz wieder auf zu frischen. Verteilen Sie das Öl mit einem Tuch. Das Öl wird vom Holz schnell und vollständig aufgenommen

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist dabei: Die Schraubverbindungen der Bänder und Scharnieren haben wesentlich länger den richtigen Halt im Holz.

Holzfenster und Holztüren – Fensterpflege?

Bei neuen Fenstern werden spezielle Pflegemittel, wie die Pflegemilch für Fensterrahmen aus Holz, empfohlen. Diese Pflegemittel sind leicht anzuwenden. Besonders im Frühjahr macht es Sinn, die Fenster und Türen zu reinigen und zu pflegen. Denn damit verlängern Sie die Renovierungsintervalle und Sie müssen Ihre Holzfenster und Holztüren tatsächlich nicht so oft komplett neu streichen

Für Ihre Anfragen zur richtigen Pflege Ihrer Holzfenster und Holztüren stehen wir Ihnen unter Kontakt gern zur Verfügung. Oder Sie rufen uns einfach an. Wir freuen uns auf Sie.

 

Holzfenster und Holztüren richtig pflegen